4A
en de

Vitae Kurzfassung

Das Verflechten von Kunst und Architektur mit den Mitteln der Digitalen Medien ist das zentrale Tätigkeitsfeld von Richard Dank (1975* in Graz/Österreich) - sowohl wissenschaftlich als auch angewandt.

Durch Kollaborationen mit einer Vielzahl von Architekturschaffenden, KünstlerInnen und Institutionen weltweit oszilliert sein Œuvre zwischen Entwurf und Design - von grafischen Arbeiten und Videos, über Installationen und Web-Applikationen, bis zu Konstruktions- und Bauaufgaben -, immer mit dem Fokus auf algorithmischen und interaktiven Projekten on- und offline.
Im Zuge dieser Begegnungen wurden intensive Arbeits- und Studienreisen nach Amerika, Asien und in ganz Europa realisiert.

Seit 2000 arbeitet er selbstständig als richdank.com, darüber hinaus, seit 2007 als Partner der Architekturkollaboratur 0704. Er bekam seinen Diplomingenieur in Architektur 2006 von der TU Graz mit Auszeichnung und war seitdem externer Lehrbeauftragter an verschiedenen internationalen Schulen. Anfang 2015 verließ er nach über einem Jahrzehnt am Institut für Architektur und Medien seine lehrende/forschende Position als vollbeschäftigter Universitätsassistent.

Weitere Details zum Lebenslauf in der vollständigen englischen Version unter richdank.com/vitae
Sowohl eine Auflistung von Publikationen, Ausstellungen und Preisen als auch eine Übersicht zur Lehrtätigkeit gibt es unter richdank.com/theory/peaa

 
 
 

Algorithmic Art And Architecture   [ richdank ]